• DE
  • EN

Yuko Kakuta

Geboren in Hyogo / Japan begann die Sopranistin ihre musikalische Ausbildung an derMusikhochschule von Osaka, gefolgt von Aufbaustudien in Kyoto und Berlin. 2002 nahm Yuko Kakuta ihr erstes Engagement an der Staatsoper Hannover an. Seit 2006 gehört sie zum Ensemble der Stuttgarter Staatsoper. Gastspiele führten sie an wichtige Opern- und Konzerthäuser in Berlin, München, Bremen, Leipzig oder Tokio.

In den vergangenen Jahren erarbeitete sich Yuko Kakuta ein Repertoire als Koloratursopranistin und spielte sich mit einer phänomenalen Bühnenpräsenz in die Herzen des Publikums. Dabei beweist sie eine enorme stilistische Spannbreite von der Barockoper, über das klassische Repertoire bis zu zeitgenössischen Werken. Begeisterte Kritiken in renommierten Zeitungen und Fachblättern belegen die erfolgreiche Entwicklung dieser wandlungsfähigen Sängerin.

Für Ihre Hauptrolle in iOpal von Hespos erhielt sie eine Nominierung als „Beste Nachwuchssängerin des Jahres 2007 in der „Opernwelt“. Großen Erfolg feiert sie als Sopran in Lachenmanns Mädchen mit den Schwefelhölzern. In dieser Partie ist sie mittlerweile weltweit gefragt. 2014 trat sie u.a. bei der ruhrtriennale in Lachenmanns Mädchen mit den Schwefelhölzern auf und gab in der selben Partie ihr Debüt am Teatro Colon in Buenos Aires.

Yuko Kakuta trat 2015 mit der Uraufführung von Liedern des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa in Santiago de Compostella und im Concertgebouw Bruegge. Weiters gastierte sie als Königin der Nacht an der Komischen Oper Berlin. 2016 gab sie an der Oper Frankfurt und beim beim Spoleto-Festival in den USA ihre Debüts in Helmut Lachenmanns Mädchen mit den Schwefelhölzern. 

An der Oper Stuttgart singt sie in dieser Spielzeit erneutCupido in Orpheus in der Unterwelt. In einer ihrer Glanzrollen wird sie erneut als Königin der Nacht zu erleben sein. Und schließlich gibt sie ihr Debüt als Susanna in Le nozze di Figaro.

Yuko Kakuta

born in the city of Himeji, Japanese soprano Yuko Kakuta was trained at the universities of Osaka and Kyoto (Japan) and graduated from Berlin´s University of Fine Arts. In Berlin she debuted with Mdm. Silberklang in Mozart´s „Der Schauspieldirektor“.

In 2002, Yuko made her international debut with Hermia in „A Midsummer night´s dream“ by B. Britten at the International Music Festival of Aix-en-Provence / France. From 2002 to 2006, she was a permanent member of the ensemble of Staatsoper Hannover / Germany. Quickly, Yuko established herself as a remarkable coloratura soprano with a focus on 20th. century´s operatic music. Audience and critics applauded her bright coloratura, a superb technique and all combined with an overwhelming stage-appearance. She was a nominee as Germany´s „Most talented new opera-singer“. Since 2006, Yuko has been a member  of Staatsoper Stuttgart. Several times – in Hannover as well as in Stuttgart - she was a part of Germany´s „opera-company of the year“.

As a guest Yuko Kakuta appeared at Deutsche Oper Berlin, Komische Oper Berlin, Oper Leipzig, Oper Bremen, Prinzregententheater Munich, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Saarbruecken, Tokyo, Edinbourgh-Festival and others. She was celebrated for Queen of the Night (The Magic Flute), Ilia (Idomeneo), Musetta (La Boheme)  and Rosina (Il barbiere di Seviglia).

Yuko´s impersonation of Sopran in Helmut Lachenmann´s Das Mädchen mit den Schwefelhölzern marked a culminating point of her career with critically acclaimed performances at Deutsche Oper Berlin (2012), ruhrtriennale (2013), Teatro al Colon Buenos Aires (2014), Oper Frankfurt and at Spoleto Festival (2016).

This season, Yuko will perform once again as Cupido (Orpheus in der Unterwelt). She will debut with Susanna in Mozart´s Le nozze di Figaro, and one more time she will perform with one of her favorite roles: The Queen of the Night in Mozart´sMagic Flute.