Mark Sampson

Der 1981 geborene Sänger studierte in seiner Heimat Kanada Gesang. 2007 wurde er über das Young Artits-Programm bei der „Toronto Summer Music Academy“ engagiert, von 2007-08 gehörte er dem Opernstudio der "Lyric Opera Ottawa" an. 2008 kam er zu einem ersten Aufenthalt nach Weimar, wo er mit dem "Lyric Opera Studio Weimar" als Don Alfonso (così fan tutte / Mozart) zu erleben war.

2009 entschloss sich Mark Sampson zu einem Aufbaustudium an der HfM „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig.

In seiner Heimat Kanada debütierte Mark Sampson 2006 als Mikado (Mikado / Gilbert & Sullivan). Weitere Rollendebüts folgten, u.a. als Masetto (Don Giovanni / Mozart), Leporello (Don Giovanni / Mozart) und Basilio (Le nozze di Figaro / Mozart). Dabei überzeugt der junge Sänger neben einem enormen Stimm-Material durch seine Atem raubende Bühnenpräsenz.

In der Spielzeit 2012/13 nahm Mark Sampson sein erstes Festengagement in Deutschland am Theater Osnabrück an, wo er u.a. Basilio (Il barbiere di Seviglia / Rossini), Komtur (Don Giovanni / Mozart) und Il Ré (Aida / Verdi) sang. 

In der Spielzeit 2013/14 gehört er dem Ensemble des "Volkstheater Rostock" an. Zu seinen Aufgaben gehören Bonze (Madama Butterfly / Puccini) und Sarastro (Die Zauberflöte / Mozart). Im Sommer wird er zudem als Singer / Entertainer in That´s Broadway – reloaded zu erleben sein.

Das Repertoire von Mark Sampson umfasst Fachpartien aller Sparten des aktuellen Musiktheaters als (schwerer) Spielbass.