Mauro Bonfanti

Der italienische Bariton Mauro Bonfanti studierte in Novara und Turin Musikwissenschaften und Gesang. Dabei gehörte er zu den letzten Studenten von Luciano Pavarotti. 2009 debütierte er als Enrico (Il campanello / Donizetti) am Teatro Communale in Florenz. Weitere Engagements führten ihn an zahlreiche Bühnen Itlaiens, so nach Genua, Mantua, Reggio Calabria, Ancona. In Konzerten und Tourneen trat er zudem wiederholt in China auf. So wird Mauro Bonfanti inzwischen in Italien als veritabler Verdi-Bariton geschätzt
In diesem Jahr sang er bereits die Titelrolle in „Rigoletto“ und den Don Carlo in Verdis „Ernani“. Sein Repertoire umfasst zahlreiche große romantische Bariton-Partien.

Zu den wichtigsten Partien des Sängers gehören Ford (Fastaff / Verdi), Germont (La traviata / Verdi), Silvano (I Pagliacci / Mascagni), Lescaut (Manon Lescaut / Puccini) und Scarpia (Tosca / Puccini).